Rollenspiele @ lemmi.at!

Rollenspiele, was gibt es Schöneres?
Gut, das eine oder andere mag einem schon einfallen zu diesem Thema, aber im generellen gibt es in meinen Augen wenige Dinge, die mehr Spass machen, wenn man sie mit Freunden auslebt... Außerdem sollte die Rollenspiel "Sektion" einer Homepage sich auch mit diesem Thema beschäftigen.

Dungeons & Dragons

Ca. 1992 waren meine ersten Berührungspunkte mit dem damaligen AD&D, Advanced Dungeons & Dragons, auch als 2nd Edition bekannt und von den einen verteufelt und von anderen verehrt... In den Folgejahren wurde dann unter tatkräftiger Mitwirkung vieler Autoren, allen voran (zumindest im Bekanntheitsgrad vorne) Monte Cook eine neue Komplettversion entwickelt - 3rd Edition war geboren und da die dritte Edition weitab von Unfehlbar war, gab es auch noch eine 3.5 Version als offizielles Release von Wizards of the Coasts ( die nach der 2nd Edition TSR übernahmen). Vor gar nicht so langer Zeit (Anfang 2008) war's dann wieder soweit, ein kompletter Revamp und Relaunch von D&D stand auf dem Spielplan - und auch wenn man als Spieler und Spielleiter der neuen Version ein paar positive Ansätze abgewinnen kann - hat mich das 4th Edition Fieber nicht gepackt und ich bin bei einer Weiterentwicklung von 3.5 gelandet - dem Pathfinder System vom Paizo.

Shadowrun

Wenn es mich nicht in die Welten von D&D verschlägt, ist es in direkter Abhängigkeit von meiner Gruppe meistens Shadowrun wo man mich findet. Ein gutes, solides Regelsystem und als starker Kontrast zur oftmaligen Helden-Fantasy Welt von D&D ist Shadowrun ein direkter Nachfolger von William Gibson's Meisterwerk Cyberpunk in einer etwas fantastischeren, magieangehauchten Welt die von Multinationalen Konzernen (AAA) regiert und kontrolliert wird. Mittlerweile befindet sich Shadowrun in der vierten Edition und hat in den Jahren seit ich damit vertraut bin (2nd Edition) auch sehr viel an Spielbarkeit und Flair gewonnen.

Bücher

Bücher, eine Leidenschaft - eine kleine Sucht - oder so ähnlich. Ob es die Welten von Ed Greenwood und R.A. Salvatore (Paul S. Kemp, Elaine Cunningham und vielen anderen Autoren) sind in die man sich aus dem Alltag rettet (Vergessene Reiche) - oder ob man sich in einer düsteren Welt wie der des Anti-helden Kovacs von Richard K Morgan herumtreibt, ob man den Spuren von Markus Heitz in den Schatten folgt (Shadowrun) oder den unzähligen Welten Raymond E. Feist's, den ewigen Helden (Michael Moorcock), ja - sogar ein paar DSA Romane haben es in die Auflistung geschafft. Im Bücher Bereich versuch ich mal ein paar Abrisse zu geben - und zur Bestandsaufnahme auch eine kleine Bewertung meinerseits.

RPG Sammlung

Wo die Bücher eine kleine Sucht darstellen war meine RPG Sammlung längere Zeit das grössere Äquivalent. Viele Systeme probiert und auch einige für gut befunden - so macht es doch für mich in meiner Vergangenheit sehr viel aus, vieles probiert zu haben. Ob es die Palladium Fantasy oder Rifts war, Elric RPG (eines der tödlichsten Systeme überhaupt), Toon oder PP&P als wahre Schmunzelrpgs, Earthdawn als Parallelläufer und Vorgeschichte von Shadowrun, die unzähligen White Wolf World-of-darkness Systeme usw. Hier gibt es mehr dazu.